Marathon Laufen ist für viele eine große Herrausvorderung

Hergestellt in Deutschland

Kostenlose Lieferung in Deutschland

Alles über Marathon

Inhaltsverzeichnis

Marathon

In Deutschland ist ein Marathon mittlerweile einer der beliebtesten Freizeitsportarten. In deutschen Städten finden dazu jedes Jahr viele große Läufe statt. Diese Veranstaltungen ziehen immer viele Zuschauer an. Früher war dieser Sport lediglich ein reines Hobby. Mittlerweile ist dieser, neben der Förderung der Gesundheit, zu einem der wichtigsten Faktoren für die Tourismusbranche und die Wirtschaft geworden.

Die Geschichte des Marathons

Bei einem Marathon handelt es sich um einen Laufwettbewerb in der Leichtathletik. In den meisten Fällen wird dieser auf geteerten Straßen aufgetragen. Der erste Marathonlauf fand 1896 im Zuge der ersten Olympischen Spiele der Neuzeit in Griechenland statt und der Lauf startete in der Stadt Marathon bis nach Athen. Diese Strecke war 42 Kilometer lang. Dieser Lauf wurde zu ehren eines griechischen Mannes gemacht und mit diesem an ihn erinnert. Auch dieser ist die Strecke gelaufen, jedoch im Jahr 490 vor Christi Geburt. Er lief diese Strecke, um den Menschen in Athen zu erzählen, dass die Griechen den krieg gegen die Perser gewonnen haben. Er ist gestorben, da ihm das lange Laufen zu anstrengend war.
Ein griechischer Bauer mit dem Namen Louis gewann den Marathon 1896. Erst viel später durften auch Frauen an diesem sportlichen Ereignis teilnehmen. Im Jahr 1984 bei Olympia in Los Angeles. Alle Marathon-Strecken der Welt sind seit 1924 gleich lang: 42,195 Kilometer.

Wie lange dauert ein Marathon?

Die durchschnittliche Zeit liegt bei Männern bei 4:29:52 Stunden.
Bei Frauen verlängert sich dies um 30 Minuten. Die durchschnittliche Zeit liegt bei 4:59:28 Stunden.
Die durchschnittliche Laufzeit liegt somit insgesamt bei 4:41.33 Stunden.
Diese Zeiten sind natürlich weit weg von den Spitzenzeiten der weltbesten Läufer.

In welchen Städten kann ein Marathon gelaufen werden?

Es gibt eine große Auswahl von Städten, in denen ein Marathon gelaufen werden kann innerhalb Deutschlands. Hier eine Liste der Schönsten Marathons in Deutschland

Wie viel kostet es, bei einem Marathon mitzulaufen?

Früher konnte man sagen, dass der Marathon ein günstiger Sport sei. Dem ist schon lange nicht mehr so. Allein für die Kleidung und dem Schuhwerk gibt der Sportler mittlerweile eine ordentliche Summe aus. Dies schwankt bei vielen zwischen 300 und 500 €.

Doch diese Summe deckt noch nicht die Anreisekosten zu den verschiedenen Marathon ab, geschweige denn die Startgebühren. Wer Marathon läuft, der nimmt oftmals auch nicht nur an einer Veranstaltung im Jahr teil. Eine Umfrage einer Sportlerzeitung ergab, dass 46 % der Läufer an bis zu 15 verschiedenen Laufveranstaltungen im Jahr teilnimmt. Dies bedeutet dann jedes Mal die Anreisekosten und Startgebühr.

Ein Startplatz bei einem der großen Marathons kostet im Durchschnitt ca. 90 € und mehr. Somit kann man sich ausrechnen, dass für Sportler, die das regelmäßig machen und an vielen Veranstaltungen teilnehmen, auf Sponsoren angewiesen sind.

Bei kleineren Veranstaltungen wie einem Landschaftslauf wie bei dem Schwarzwald – oder dem Hunsrück-Marathon ist der Preis natürlich nicht so hoch. Auch in der Kleinstadt sind die Preise deutlich geringer als in einer der Metropolen.

Welche Arten von Marathon gibt es?

Es gibt 6 verschiedene Arten von einem Marathon

Marathon – der Klassiker
Halbmarathon – gut geeignet für Einsteiger
Ultramarathon – für Fortgeschrittene
Citymarathon – für “Schaulustige, laufen und Sightseeing
Bergmarathon – für Abenteurer über Stock und Stein
Marathon Extrem – für Hartgesottene

Ist es gesund, bei einem Marathon mitzumachen?

Der menschliche Körper ist beim Laufen wirklich starken Kräften ausgesetzt. Bei jedem Schritt auf dem Asphalt fängt der Organismus ca. das 2,5 bis 3,5 fache seines Gewichtes ab.
Somit muss ein Läufer bei der Teilnahme eines Marathons damit rechnen, einer Belastung von ca. 5.000 bis 8.000 Tonnen ausgesetzt zu sein. Diese für den Menschen nicht vorstellbare Last verteilen sich auf ungefähr 35.000 Schritte und der entsprechenden Aktivitätsdauer.
Die Anforderungen an den Läufer wechseln jedoch, abhängig ist dies vom Bodenbelag. Gerade Laufanfänger müssen ihren Körper gründlich und schonend auf diese Belastung vorbereiten.

Sowohl beim Marathon selbst, wie auch beim Marathon Training treten jedoch akute Verletzungen eher selten auf. Im Vergleich mit anderen Sportarten ist sowohl das Verletzungsrisiko,wie auch der Schweregrad recht gering. Eher treten Schäden bei Überlastungen mit einem geringen bis mittleren Schweregrad auf.
Akute Schäden sind eher selten. Somit stellt sich nun die Frage, ob mögliche dauerhafte Schäden am Bewegungsapparat beim Marathonlaufen auftreten können oder nicht.

Obwohl die Belastung beim Laufen mit der Zeit immer mehr zunimmt, passen sich die Gewebestrukturen des Körpers immer mehr an.
Muskeln und das Herz-Kreislauf-System zeigen tendenziell schnelle Adaptionen. Der Stoffwechsel ist deutlich langsamer in seiner Anpassung und macht dies zeitlich verzögert.

Studien haben herausgefunden, dass beim Laufen eines Marathons keine unmittelbaren negativen Wirkungen auf den Bewegungsapparat entstehen. Somit kann davon ausgegangen werden, dass die positiven Effekte des Trainings überwiegen. Es sind keine Schäden durch das Absolvieren von Training oder eines Marathons zu erwarten.

Wie Sie Muskelkater vorbeugen können

Die Schönsten Marathons in Deutschland
Die Schönsten Marathons in Deutschland

Der Markt ist regelrecht überschwemmt von den zahllosen Nahrungsergänzungsmitteln, die es gerade im Bereich des Bodybuildings und Muskelaufbaus zu kaufen gibt. Doch wenn Sie einmal gezielt nach einem Mittel suchen, welches für den Ausdauersport wie Laufen, Fahrradfahren oder Schwimmen geeignet ist, werden Sie Mühe haben, etwas adäquates und zudem auch hilfreiches zu finden.

Das “Jump & Run” Supplement von Vitavalley ist so in seiner Form einzigartig auf dem Markt. Es eignet sich für Sportler, die sich auf einen Marathon vorbereiten möchten, mehrfach wöchentlich große Strecken laufen oder 2-3 mal die Woche gemütlich Joggen. Ihre Leistungen werden Sie mithilfe des Jump & Run deutlich verbessern und vor allem können Sie Muskelkater vorbeugen.

Die Kapseln enthalten unter anderem wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die Ihnen bei Ihrem Training und Ihren Muskeln und Sehnen vor Schädigungen schützen.

  • Magnesium
  • Eisen
  • Vitamin K
  • Vitamin B12
  • Vitamin D
  • Zink
  • Arginin
  • Koffein
  • Taurin

Das Jump & Run bietet Ihnen mit seiner Zusammensetzung die optimale Grundlage für einen effizienteren und nachhaltigeren Sport. Sie können so Muskelkater vorbeugen und Ihren Sport intensivieren.